Wie du zu einer früheren Version von Google Chrome wechselst

Google Chrome ist heute der mit Abstand am meisten genutzte Internetbrowser. Deshalb funktionieren die meisten Websites trotz der vielen Aktualisierungen einwandfrei darin. Es kann jedoch vorkommen, dass es notwendig ist, eine ältere Version von Google Chrome zu verwenden. Einige Websites funktionieren nicht auf allen Versionen des Google-Browsers gleich gut, weshalb du eventuell eine ältere Version verwenden möchtest. Hier erfährst du, wie du zu einer älteren Version von Google Chrome zurückkehren kannst.

Lade die veraltete Google Chrome Version herunter

Es gab eine Zeit, in der es Google erlaubt hat, die Browser-Version ohne großen Aufwand zurückzusetzen. Das ist nicht mehr der Fall. Du wirst dich also auf Dateien verlassen müssen, die auf anderen Websites hochgeladen werden, für deren Sicherheit wir von Malavida nicht verantwortlich sind. Vergiss nicht, alle Dateien, die du herunterlädst, mit einem Virenscanner zu überprüfen, damit du nichts bereust. Nachdem du die alte Version von Google Chrome heruntergeladen hast, musst du die aktuelle Version deinstallieren, bevor du sie installierst. Wir haben diesen Schritt vorangestellt, um zu vermeiden, dass du ohne einen Browser dastehst, mit dem du den anderen Browser herunterladen kannst.

Google Chrome deinstallieren

Der nächste Schritt besteht darin, Google Chrome zu deinstallieren, da es schon auf die neueste Version aktualisiert ist. Bevor du mit der Deinstallation beginnst, beachte bitte Folgendes::

  • Du musst alle deine Surfdaten löschen (Cookies, Cache, Passwörter, Formulare, Lesezeichen ...). Überprüfe, ob du dich an alle automatischen Passwörter erinnerst und exportiere eine Datei für Lesezeichen, wenn du sie behalten willst.
  • Schließe Google Chrome, bevor du mit der Deinstallation beginnst.

PBetätige die Windows-Taste und gib programs ein. Du siehst eine Option namens Add or remove programs, klicke sie an.

Gib im Startmenü programs ein und klicke auf Add or remove programsGib im Startmenü programs ein und klicke auf Add or remove programs

Es erscheint ein neues Fenster mit einer Liste der Programme, die du installiert hast. Suche nach Google Chrome und klicke darauf. Daneben erscheint eine Schaltfläche zum Deinstallieren, Uninstall, klicke auch sie an.

Suche nach Google Chrome und klicke auf Uninstall Suche nach Google Chrome und klicke auf Uninstall

Es erscheint eine neue Meldung, in der du zur Bestätigung aufgefordert wirst. Klicke erneut auf Uninstall.

Klicke erneut auf  Uninstall, um mit der Deinstallation fortzufahren.Klicke erneut auf Uninstall, um mit der Deinstallation fortzufahren.

Als Nächstes wird eine Meldung angezeigt, in der du nach Administratorrechten gefragt wirst. Du musst auf Yes klicken, um fortzufahren. Als Nächstes kommt die letzte Bestätigungsmeldung, in der du die Option Also delete browsing data? ankreuzen und zum letzten Mal auf Uninstall klicken musst.

Lösche alle Surftdaten und klicke auf Uninstall, um die Deinstallation abzuschließen.Lösche alle Surftdaten und klicke auf Uninstall, um die Deinstallation abzuschließen.

Danach wird die Deinstallation in wenigen Augenblicken fertig sein.

Lösche die Restdaten in Chrome

Trotz der vollständigen Deinstallation kann es sein, dass noch einige Google Chrome-Dateien und -Ordner zum Löschen übrig sind. Sie sind jedoch leicht zu finden. Gib in der Adressleiste des Dateiexplorers die folgende Zeile ein und drücke die Eingabetaste:

%LOCALAPPDATA%GoogleChromeUser Data

Gib die Zeile in die Adressleiste ein und drücke die Eingabetaste.Gib die Zeile in die Adressleiste ein und drücke die Eingabetaste.

Du wirst den Inhalt des Ordners sehen, in dem alle deine Google Chrome-Daten gespeichert sind. Wahrscheinlich ist er bereits leer; wenn nicht, lösche alle Dateien und Ordner darin.

Lösche alle angezeigten Dateien und OrdnerLösche alle angezeigten Dateien und Ordner

Installiere eine ältere Version von Google Chrome

Nachdem Google Chrome deinstalliert wurde, ist es an der Zeit, die alte Version zu installieren. Suche die zuvor heruntergeladene Datei und führe einen Antiviren-Scan durch, bevor du sie doppelt anklickst..

Doppelklick auf das Installationsprogramm für die alte Version von Google ChromeDoppelklick auf das Installationsprogramm für die alte Version von Google Chrome

Je nachdem, welche Art von Installationsprogramm du hast, werden dir möglicherweise einige Vorab-Installationsbildschirme angezeigt. Fahre mit dem Assistenten fort, bis die alte Version von Google Chrome installiert ist.

Deaktiviere die Updates für Google Chrome

Wenn du die alte Version von Google Chrome installiert hast, musst du jetzt verhindern, dass sie automatisch aktualisiert wird. Drücke dazu die Windows-Taste, um das Startmenü zu öffnen, und gib msconfig ein. Als Ergebnis siehst du die Systemkonfiguration, klicke sie an.

Gib msconfig ein und klicke auf die SystemkonfigurationGib msconfig ein und klicke auf die Systemkonfiguration

Es wird ein kleines Fenster angezeigt. Klicke auf die Registerkarte Services (Dienste).

Klicke auf die Registerkarte Dienste, um die laufenden Dienste anzuzeigenKlicke auf die Registerkarte Dienste, um die laufenden Dienste anzuzeigen

Es erscheint eine Liste mit einer großen Anzahl verschiedener Dienste. Klicke auf das Kontrollkästchen Hide Microsoft Services (Microsoft-Dienste ausblenden), um alle Betriebssystemdienste auszublenden..

Klicke auf Hide Microsoft Services, um die Windows-Dienste auszublendenKlicke auf Hide Microsoft Services, um die Windows-Dienste auszublenden

Finde die Google-Dienste und deaktiviere sie, um zu verhindern, dass die Update-Tools ausgeführt werden.

Deaktiviere die Google-DiensteDeaktiviere die Google-Dienste

Klicke jetzt auf Apply (anwenden), um die Änderungen zu übernehmen.

Klicke auf Apply, um die Änderungen zu übernehmenKlicke auf Apply, um die Änderungen zu übernehmen

Als vorletzten Schritt klickst du auf OK, um das Fenster zu schließen.

Drücke OK, um dieses Fenster zu schließenDrücke OK, um dieses Fenster zu schließen

Jetzt musst du nur noch Windows neu starten, damit die Änderungen wirksam werden. Von nun an solltest du in der Lage sein, eine ältere Version von Google Chrome zu verwenden, ohne befürchten zu müssen, dass sie aktualisiert wird.