Funktioniert der Lucky Patcher ohne Root?

Lucky Patcher kann ohne Root verwendet werden. Wenn Sie jedoch Superuser-Rechte auf Ihrem Gerät haben, haben Sie Zugriff auf erweiterte Funktionen. Wenn Sie z. B. eine Anwendung aus dem System entfernen möchten, die in vielen Fällen als Bloatware angesehen wird, ist Root-Zugriff erforderlich. Es gibt keine andere Möglichkeit, eine solche Aktion durchzuführen. Außerdem werden bei einem verwurzelten Gerät viele der Prozesse automatisch ausgeführt.

Dieses Tool geht weit über eine einfache Anwendungsmodifikation hinaus. Es kann deren Installationsdateien im APK-Format extrahieren und sogar doppelte Instanzen von Diensten wie WhatsApp erstellen. Letztere Funktion zielt darauf ab, sich mit demselben Gerät bei zwei verschiedenen Konten anzumelden. Die beiden eben genannten Funktionen sind auch ohne die Vergabe von Superuser-Rechten möglich.

Die Verwendung von Lucky Patcher ist nicht mit vielen Schwierigkeiten verbunden. Seine Bedienung basiert auf einem Farbcode, der dem Benutzer hilft zu erkennen, welche Änderungsmöglichkeiten jede Anwendung hat. Grün zeigt zum Beispiel an, dass die App eine Lizenz benötigt, gelb, dass ein bestimmter Patch verfügbar ist, und blau, dass Werbung und entfernt werden kann. Auf der anderen Seite wird die Software unseres Telefons auch mit den Farben lila, rot und orange kategorisiert. Diese Farben geben jeweils an, ob die App auf der Systemstartliste steht, nicht gepatcht werden kann oder eine sensible Systemanwendung ist.

Leider verwenden viele Benutzer den Lucky Patcher, um integrierte Zahlungen zu vermeiden und Werbung für Videospiele und Apps auszuschalten. Daher ist es nicht möglich, dieses Tool in Google Play zu finden. Wir empfehlen Ihnen, es nur von einem zuverlässigen Link herunterzuladen, wie z. B. dem in Malavida verfügbaren.