Wie man einen WhatsApp Chat per E-Mail versendet

WhatsApp hat eine Exportfunktion, mit der du deine Unterhaltungen über externe Anwendungen versenden kannst. Damit ist es möglich, den Inhalt eines Chats mit anderen Personen per E-Mail zu teilen. Es geht ganz einfach: Öffne den Chat, den du senden willst, und tippe auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke. Klicke auf More, sobald das Pop-up-Menü erscheint.

ChatoptionenChatoptionen

Dabei erscheinen einige zusätzliche Optionen. Eine davon ist Export chat, der für dich interessant ist, wenn du die Gesprächsverläufe per E-Mail versenden möchtest.

Chat exportierenChat exportieren

Im Android-Freigabemenü werden alle kompatiblen Anwendungen angezeigt. Wähle dein bevorzugtes E-Mail-Programm aus. Wie du auf dem Bild unten siehst, haben wir Gmail verwendet. Diese Methode ist jedoch mit Spark, Outlook und jeder anderen E-Mail-App kompatibel.

Mail-App auswählenMail-App auswählen

Gib schließlich die Zieladresse ein und benutze den Senden-Button, um den Chat zu teilen.

Gespräche per E-Mail versendenGespräche per E-Mail versenden

Das Dokument, das WhatsApp beim Exportieren eines Gesprächs erzeugt, ist im TXT-Format. Dieser Dateityp ist mit allen Betriebssystemen kompatibel, sodass der Empfänger keine Anwendung installieren muss, um die Datei anzusehen.

Das Teilen von Chats per E-Mail von WhatsApp aus ist in einigen Fällen nützlich. Wenn zum Beispiel der Kontakt, mit dem du eine Unterhaltung führst, seinen Chatverlauf verloren hat, ist dies eine gute Möglichkeit, ihm eine Kopie zu schicken. Es kann auch praktisch sein, um Gespräche zu speichern und den Verlust von Informationen zu verhindern, falls man das Handy wiederherstellen muss.

Beim Versenden eines exportierten Chats gibt es ein paar Dinge zu beachten. Vergiss nicht, dass es sich um eine Datei handelt, die leicht manipuliert werden kann und einmal oder mehrmals erneut gesendet werden könnte. Es wird empfohlen, dass du E-Mail-Chats nur an Personen sendest, denen du vertraust. Außerdem sind TXT-Dateien nicht verschlüsselt. Daher sind die Informationen für jeden zugänglich, der das Gespräch empfängt.