Wie Sie die Google Play-Dienste verwenden und wie sie funktionieren

Sie müssen überhaupt nichts tun, um die Google Play-Dienste zu nutzen; stellen Sie einfach sicher, dass die App auf Ihrem Handy installiert ist; trotz ihres Namens ist sie wie jede andere App. Google Play-Dienste ist eine Systemanwendung, die undurchsichtig im Hintergrund arbeitet und all ihre Funktionen bereitstellt, ohne dass Sie mit ihr interagieren müssen. Tatsächlich verfügt sie nicht einmal über eine Benutzeroberfläche oder ein Zugriffssymbol. Sie müssen dem Betriebssystem allenfalls Berechtigungen erteilen, wenn Sie neue Apps installieren oder andere Aktivitäten ausführen, die seine Funktionen erfordern, aber das ist alles.

Google Play-Dienste ist auf jedem Telefon vorinstalliert, das mit dem Google Play Store und anderen Anwendungen des Google-Ökosystems wie Google Mail und Google Maps ausgestattet ist, und ist für die ordnungsgemäße Funktion des Geräts und seiner Dienste unerlässlich. Sie müssen Ihr Telefon lediglich über ein Google-Konto einrichten.

Da es als Vermittler zwischen installierten Apps und Google im Hintergrund arbeitet, integriert diese App viele der angebotenen Dienste, wie z. B. die Suche nach Updates, problemlos. Wenn Sie ein Telefon zum ersten Mal einrichten, werden Sie nach einem Google-Konto gefragt. Von diesem Moment an werden die Google-Dienste aktiviert, um die bestmögliche Nutzererfahrung zu bieten.

Auf der Entwicklungsebene sind die Google-Dienste ein großer Vorteil, da sie es den Entwicklern ermöglichen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen, indem sie sie in ihre Apps integrieren und Änderungen vornehmen, während gleichzeitig sichergestellt wird, dass das Betriebssystem ordnungsgemäß funktioniert und keine Kompatibilitätsprobleme auftreten. Dies wiederum führt zu einer längeren Lebenserwartung für die Handys der Nutzer, da es die Veralterung verzögert.