Wie man Fotos ohne Qualitätsverlust auf Instagram hochlädt

Eine häufige Unannehmlichkeit bei der Nutzung von Instagram ist, dass deine Fotos beim Hochladen an Qualität verlieren und nicht mehr so gut aussehen wie in deiner Galerie. Es gibt mehrere Gründe, warum das passieren kann, und nicht alle davon haben direkt mit der App zu tun, sondern mit Aspekten wie etwa der Kamera deines Mobiltelefons und ihren Einstellungen. Deshalb findest du hier einige Tipps und Tricks, wie du Fotos auf Instagram ohne Qualitätsverlust hochlädst.

Tipps zum Hochladen von Fotos auf Instagram ohne Qualitätsverlust

Die folgenden Tipps und Tricks sind sehr einfach zu befolgen und nützlich, um die Qualität der Fotos, die du auf Instagram hochlädst, zu verbessern. Verpasse also nicht die Gelegenheit, sie (oder zumindest einige davon) auszuprobieren und die erzielten Ergebnisse zu überprüfen.

  • Verwende deine Handykamera statt der Instagram-Kamera.
  • Verwende beim Hochladen von Fotos keine Filter oder andere Elemente wie Gifs.
  • Vermeide das Zuschneiden der Fotos durch Instagram.
  • Reduziere die Auflösung etwas, damit die Fotos nicht zu schwer sind.
  • Lade Fotos von einem iOS-Mobilgerät auf Instagram hoch.

Verwende deine Handykamera

Zunächst ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass du die Fotos mit der Kamera deines Handys und nicht über die Instagram-App aufnehmen solltest, denn wenn du diese Option wählst, wird die Qualität der Fotos automatisch reduziert.

Keine Filter oder andere Elemente wie Gifs verwenden

Die Verwendung von Farbfiltern oder anderen Elementen wie Stickern oder Gifs (bei Stories) verringert die Qualität der Fotos ebenfalls stark. Wenn du sie bearbeiten möchtest, ist es daher ratsam, dies mit einem externen professionellen Programm wie Photoshop zu tun.

Achte auf Instagram auf das Bildformat und die Größe, um Zuschnitte und Qualitätsverluste zu vermeidAchte auf Instagram auf das Bildformat und die Größe, um Zuschnitte und Qualitätsverluste zu vermeid

Vermeide das Zuschneiden von Fotos durch Instagram

Ein weiterer Punkt, den du beachten solltest, ist das Zuschneiden der hochgeladenen Fotos durch Instagram. Das passiert, weil wir unser Foto in die offiziellen Abmessungen von Instagram einpassen müssen (-600 x 400 px für horizontal und 600 x 749 px für vertikal). Deshalb ist es ratsam, keine sehr großen Fotos zu verwenden oder sie vor dem Hochladen auf Instagram manuell zuzuschneiden, damit sie in die gewünschten Maße passen.

Verringere ein wenig die Auflösung

Ein Detail, das du beachten solltest, ist, dass die mit deinem Handy aufgenommenen Fotos, besonders wenn du den HDR-Modus aktiviert hast, höchstwahrscheinlich die empfohlene Pixelzahl überschreiten und daher zu schwer sind, um sie auf Instagram hochzuladen. Um dies zu vermeiden, kannst du in den Einstellungen deines Handys (jedes Gerät ist anders, aber unter Kamera > Einstellungen sollte es einfach sein) eine Auflösung zwischen 12 und 13 Megapixeln einstellen.

Konfiguriere deine Handykamera entsprechend den Einstellungen von InstagramKonfiguriere deine Handykamera entsprechend den Einstellungen von Instagram

Fotos von einem iOS-Gerät auf Instagram hochladen

Ein weiterer Tipp, den wir dir geben können, ist, wann immer möglich, Fotos von einem iOS-Gerät und nicht von einem Android-Gerät auf Instagram hochzuladen. Der wahre Grund dafür ist nicht bekannt, aber die Foto-App von Meta kommt Nutzern von angebissenen Apfel-Mobilgeräten zugute.

Wenn du alle diese Tipps befolgst, kannst du die Qualität deiner Instagram-Fotos verbessern. Einfache Tricks, die du befolgen kannst, sobald du dich an sie gewöhnt hast, und für die du dankbar sein wirst, um einen viel hochwertigeren Feed zu erzeugen, dessen Fotos ihre ursprüngliche Essenz nicht verlieren.